Infos zum Angeln in den Zeiten von Corona

Da uns aktuell Anfragen von Mitgliedern des AV ÄSCHE erreichen, welche Auswirkungen die Corona-Epedemie bzw. die “Corona-Verordnungen” des Landes Hessen auf die Angelfischerei haben, nachfolgend einige Infos. Die Einschätzungen der Verordnungs-Inhalte ist juritisch nicht verbindlich. Abweichenden Auslegungen der entsprechenden Ordnungs- und Aufsichts-Organe ist in jedem Fall Folge zu leisten!

Die Vierte Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 17. März 2020 untersagt “Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeit-Enrichtungen” bis zum 03. Mai 2020 (§1, Absatz 2, Nr. 1). Ob die Verordnung dann aufgehoben wird kann derzeit noch nicht gesagt werden und erscheint aktuell eher unwahrscheinlich. Somit sind alle Vereins-Veranstaltungen wie Sitzungen, Angel-Veranstaltungen oder Feste bis auf Weiteres abgesagt!

Gemäß der Verordnung ist “Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen” einzustellen (§1, Absatz 1, Nr. 6). Da wir jedoch kein Angel-“Sport”-Verein sind und das Teichgelände nicht als “Sportanlage” in den entsprechenden Flächennutzungsplänen der Stadt Felsberg verzeichnet ist, ist grundsätzlich davon auszugehen, dass die Angelfischerei hier ausgeübt werden darf. Das Angeln an Schwalm oder Eder ist ebenso weiterhin erlaubt.

Die Dritte Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 14. März 2020 gibt vor, dass “der Kontakt zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren ist” (§1, Absatz 1). Im Weiteren wird geregelt: “Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine, mit einer weiteren nicht im eigenen Haushalt lebenden Person oder im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet. Bei Begegnungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Öffentliche Verhaltensweisen, die geeignet sind, das Abstandsgebot des Satz 2 zu gefährden, wie etwa gemeinsames Feiern, Grillen oder Picknicken, sind unabhängig von der Personenzahl untersagt.” (§1, Absatz 2). Die Gültigkeit dieser Verordnung besteht aktuell ebenfalls bis zum 03. Mai 2020.

Dies bedeuet, dass die Angelfischerei alleine auszuüben ist, ein gemeinsamer Ansitz oder die Mitnahme eines Gast-Anglers sind aktuell zu unterlassen. Beim Angeln ist ein möglichst großer Abstand voneinander einzuhalten (nicht nur wegen der Infektions-Gefahr, sondern um einen “Veranstaltungs-Charakter” gar nicht erst aufkommen zu lassen). Auch das zwischenzeiltiche Zusammenkommen zu einem Gespräch oder gemeinsamen Getränk sind zu unterlassen, ebenso wie das Betreiben eines Grills.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht der gültigen Verordnungen im Zusammenhang mit Corona und ihrer Aktualisierungen findet ihr auf der Website der hessischen Landesregierung [zur Hessen-Website], unter anderem auch den für Hessen seit Anfang April gültigen Bußgeld-Katalog für Verstöße gegen die Verordnungen [zum Bußgeld-Katalog].

Wir wünschen allen Anglern trotz der schwierigen Zeiten viel Spaß, Erfolg und Erholung bei diesem (Gesundheits-erhaltendem) Hobby – passt auf euch auf!